Migrationsrecht

Das Ausländerrecht gehört zum Verwaltungsrecht. Es werden die Einreise und der Aufenthalt von Menschen in Deutschland geregelt, die nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.

Eine Besonderheit bildet das Asylrecht. Unter dem Begriff Asylrecht wird die Anerkennung als Asylberechtigter nach Art. 16a Grund­gesetz und auch die Anerkennung als Flüchtling nach der Genfer Flüchtlingskonvention und die Feststellung von zielstaatsbezogenen Abschie­bungs­verboten für subsidiär Schutzberechtigte verstanden. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge prüft mögliche Abschiebeverbote im Regelfall im Rahmen des Asylverfahrens.